Landestourismuskonzeption: Die Themenworkshops

6. Juli 2018

Vor kurzem haben wir Ihnen einige Ergebnisse der Analysephase im Rahmen der Weiterentwicklung der Tourismuskonzeption des Landes Baden-Württemberg vorgestellt. In der nächsten Phase schließen sich Themenworkshops an, in welchen die Leitlinien, Handlungsfelder und Maßnahmen diskutiert und definiert werden.

 

Überblick über die Themenworkshops

Die Themenworkshops mit den folgenden Handlungsfeldern finden jetzt im Juli statt:

  • Marke, Themen, Zielgruppen, Marketing & Produkte, Angebote
  • Digitalisierung
  • Tourismusinfrastruktur und Verkehr sowie Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit Gastgewerbe
  • Aufgabenteilung, Strukturen, Kooperation, Netzwerke sowie Tourismusbewusstsein

An diesen Themenworkshops nehmen die Vertreter der benannten Gremien (bestehend aus den touristischen Organisationen und Verbänden in Baden-Württemberg sowie der jeweils zuständigen Ministerien) teil. Gemeinsam tauschen sich diese zu den definierten Handlungsfeldern aus.

Dass die Digitalisierung einen komplett eigenen Workshop für sich erhält, zeigt bereits sehr gut die Relevanz dieses Themas für die Weiterentwicklung der Landestourismuskonzeption. Doch auch all die weiteren genannten Handlungsfelder sind für eine zielgerichtete und zukunftsweisende Konzeption wichtig.

 

Fragestellungen innerhalb der Themenworkshops

Wie wollen wir in Baden-Württemberg zukünftig gemeinsam mit diesen verschiedenen Themen umgehen? Worauf wollen wir den Tourismus ausrichten, uns worauf konzentrieren? Wo soll das Land regulierend einwirken und wo nicht? An welcher Stelle liegt die Verantwortung für die diversen Aktivitäten im Tourismusmarketing? Fragen, die mit der weiterentwickelten Landestourismuskonzeption beantwortet werden sollen.

Bei allen Workshops wird es um den Tourismus im Land Baden-Württemberg gehen. Partikulare oder lokale Interessen dürfen nicht im Vordergrund stehen. Wie also können

  • das Ministerium der Justiz und für Europa des Landes Baden-Württemberg und alle anderen Ressorts mit einer Querschnittsfunktion für den Tourismus,
  • die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg,
  • die regionalen und städtischen Tourismusorganisationen,
  • die Partnerverbände
  • sowie die diversen Leistungsträger aus Hotellerie, Gastronomie und Freizeit

alle gemeinsam dafür sorgen, den Tourismus in Baden-Württemberg zukunftsfähig aufzustellen?

 

Nach den Themenworkshops werden wir etwas genauer wissen, in welche Richtung es zukünftig geht.


Autor(in): Anja Opper
Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
E-Mail: tourismuskonzeption-bw@tourismuszukunft.de
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login