Die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu präsentiert sich auf der Urlaubsmesse CMT 2019 und Fahrrad- & WanderReisen in Stuttgart

10. Januar 2019

Von Samstag, 12.01. bis Sonntag, 20.01.2019 findet in Stuttgart die Urlaubsmesse CMT statt. Die Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) und ihre Tourismuspartner sind als Aussteller wieder mit dabei und bewerben die Ferienregion Oberschwaben und Württembergisches Allgäu in der Halle 6 und zusätzlich am ersten Messewochenende in der Halle 10 auf der Sondermesse Fahrrad- & WanderReisen.

Die internationale Ausstellung für Caravan, Motor und Touristik ist der jährliche Startschuss in die neue Tourismussaison. Die Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) und ihre Tourismuspartner sind ebenfalls als Aussteller in der Halle 6 (Stand-Nr. C40) und am ersten Messewochenende mit einem zusätzlichen Messestand in der Halle 10 (Stand-Nr. G70) auf der Fahrrad- & WanderReisen vertreten. „Die CMT in Stuttgart ist für uns der perfekte Marktplatz, um den Stuttgartern und inzwischen weitgereisten Messebesuchern der CMT die gesamte Bandbreite unseres touristischen Angebots sowie Neuheiten und Veranstaltungen im Jahr 2019 vorstellen zu können. Das persönliche Gespräch und der Austausch mit den Messebesuchern sind uns dabei besonders wichtig“, so Daniela Leipelt, Geschäftsführerin der OTG.

Die Reiseregion Oberschwaben und Württembergisches Allgäu kann auf der CMT mit den Kur- und Wellnessangeboten ihrer Heilbäder und Kurorte, der Oberschwäbischen Barockstraße und ihrem reichen Kulturangebot, ausgezeichneten Radfernwegen, attraktiven Camping- und Reisemobilstellplätzen sowie spannenden Ausflugszielen für Familien mit Kindern bis 12 Jahre punkten. „Wir sind mit 1,5 Stunden Fahrtzeit für die Gäste aus dem Großraum Stuttgart sehr gut erreichbar und nicht nur deshalb ein beliebtes Nahreiseziel für einen erlebnisreichen Tagesausflug und den perfekten Kurzurlaub“, so Leipelt.

In diesem Jahr sind mit einer Informationstheke und Standpersonal am OTG-Messestand mit vor Ort die Städte Bad Waldsee, Biberach, Mengen, die Städtepartnerschaft Bad Schussenried und Bad Buchau, die Standgemeinschaft Stadt Bad Saulgau und Sonnenhof-Therme Bad Saulgau, die Arbeitsgemeinschaft Ferien rund um den Bussen und das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach. Weitere Städte und Gemeinden, Museen, Ausflugsziele und Übernachtungsbetriebe präsentieren ihre aktuellen Prospektmedien in Form der Prospektauslage.

„In diesem Jahr stellen wir das Themenangebot „Familienferien Oberschwaben-Allgäu“ in den Fokus unserer Messepräsentation“, erläutert Daniela Leipelt. „Wir freuen uns, den Messebesuchern unsere neue Angebotsbroschüre vorstellen zu können, die erstmals zur CMT 2019 aufgelegt wurde.“ Beim Familienurlaub gilt es ganz besonders, verschiedene Wünsche zu erfüllen. Die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu schafft es spielend, alle unter einen Hut zu bekommen. Hier gibt es eine Fülle von spannenden familienfreundlichen Ausflugszielen und Übernachtungsangeboten und die Vielfalt und Qualität der Übernachtungsmöglichkeiten überzeugt.

Mit Start in die neue Tourismussaison 2019 werden auch die touristischen Kennziffern für das Jahr 2018 aktualisiert und ausgewertet. Die Tourismusstatistik des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg bescheinigt der Reiseregion Oberschwaben und Württembergisches Allgäu für den Zeitraum Januar bis Oktober 2018 sehr gute Werte: 722.548 Gästeankünfte und damit einen Zuwachs zum Vorjahreswert um 6,2 Prozent (davon Auslandsgäste: 96.994, +7,8 Prozent). Es wurden im gleichen Zeitraum 2.630.178 touristische Übernachtungen registriert und damit ein Wachstum zum Vorjahreszeitraum von 5,7 Prozent erreicht. Der Anteil an Übernachtungen durch Gäste aus dem Ausland ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und liegt nun bei rund 250 Tsd. (= Steigerungsrate zum Vorjahr + 13,1 Prozent). Bereits in 2017 und 2016 konnten hier im Vergleichszeitraum Januar bis Oktober Anstiege um jeweils 7,7 bzw. 7,6 Prozent erreicht werden.

Die Reiseregion OberschwabenAllgäu hat sich in den letzten Jahren erfolgreich zu einer eigenständigen und marktfähigen Wettbewerbseinheit im Land Baden-Württemberg und Deutschlandtourismus etablieren können. Ziel ist es weiterhin, die Region zwischen Donau, Iller und Bodensee für Touristen aus dem In- und Ausland noch attraktiver und bekannter zu machen.


Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login