Quellmarkt Spanien: Auftaktveranstaltung in Madrid

12. April 2019

Der Quellmarkt Spanien rückt verstärkt in den Fokus der Tourismusbranche in Baden-Württemberg. Um mehr Urlaubsreisende von der Iberischen Halbinsel für Deutschlands Süden begeistern zu können, wirbt die TMBW ab diesem Jahr in Spanien für das Bundesland und seine Destinationen. Zum Auftakt reiste eine Delegation von Tourismusfachleuten unter der Leitung von Tourismusminister Guido Wolf am 11. April nach Madrid.

Bei einer Pressekonferenz in der Deutschen Botschaft berichtete Minister Wolf vor spanischen Reisejournalisten vom wachsenden Interesse spanischer Urlauber an Baden-Württemberg: „Immer mehr Gäste aus Spanien begeistern sich für unsere Landschaften und Städte. In den letzten fünf Jahren stieg die Zahl der Übernachtungen um fast 50 Prozent an.“ Diese wachsende Popularität wolle man aufgreifen und in Spanien verstärkt über Reiseziele zwischen Schwarzwald und Bodensee informieren, etwa mit einer spanischsprachigen Webseite und einer eigenen Broschüre.

Neben der TMBW präsentierten sich auch Baden-Baden und der Hochschwarzwald in Madrid. Beide gehören bereits heute zu den beliebtesten Destinationen spanischer Reisender in Baden-Württemberg.

Mit zuletzt knapp 340.000 Übernachtungen im Jahr 2018 steht Spanien aktuell auf dem 11. Platz der wichtigsten internationalen Quellmärkte Baden-Württembergs. Prognosen gehen von einem hohen Wachstumspotenzial auf dem spanischen Reisemarkt aus. Alleine in der Gruppe der 35- bis 54-Jährigen hat sich die Zahl der Auslandsreisen in den letzten zehn Jahren nach einer Studie der Deutschen Zentrale für Tourismus mehr als verdoppelt.

Im Bild zu sehen:

Susanne Schlung (TMBW), Botschafter Wolfgang Dold, Minister Guido Wolf, Wiebke Freund (Baden-Baden), Christian Gross (Hochschwarzwald), Ulrike Bohnet (DZT)

Bildnachweis: DZT / José Alberto Puertas


Autor(in): Martin Knauer
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Pressesprecher
E-Mail: m.knauer@tourismus-bw.de
Telefon: +49 (0)711 / 23858-50
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login