Open Data im Deutschlandtourismus

18. Juni 2019

Das Thema Open Data beschäftigt den Deutschlandtourismus und die TMBW in jüngster Zeit intensiv. Zuletzt wurde dies auf dem Destination Camp in Hamburg Ende Mai bemerkbar, als sich Vertreter von DMOs, technischen Dienstleistern, Beratungsfirmen und Forschungseinrichtungen zwei Tage intensiv mit Open Data auseinandersetzten und ein Modell für den Deutschlandtourismus entwickelten.

In diesem Zusammenhang schwirren viele Begriffe durch den Raum, angefangen bei Open Data selbst über strukturierte Daten, Creative Commons, DACH-KG, Knowledge Graph bis hin zu der kritischen Frage, ob wir nicht mehr Herr über unsere Daten sind und alles frei verfügbar zugänglich machen müssen.

Unter dem Menüpunkt „Strategie/ Konzepte“ sind unter „Open Data im Deutschland Tourismus“ die Begriffe und Zusammenhänge, das gemeinsame deutschlandweite Vorgehen, die Umsetzung von Open Data in Baden-Württemberg und die Überarbeitung der Datenbank toubiz hinsichtlich strukturiere Daten und Open Data-Check ausführlich dargestellt.

>> Zum Artikel


Autor(in): Susanne Bleibel
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Digitale Kommunikation
E-Mail: s.bleibel@tourismus-bw.de
Telefon: +49 (0)711 / 23858-61
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login