Brauns Corona-Update vom 23. Juni

23. Juni 2020
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Seit gestern findet der Virtual GTM 2020 der Deutschen Zentrale für Tourismus statt. Nicht wie ursprünglich geplant in Rostock, sondern wie so vieles im virtuellen Raum. Neben der TMBW präsentieren sich auch zahlreiche Destinationen und Anbieter aus Baden-Württemberg bei dieser für das Incoming zentralen Veranstaltung. Es ist gut und wichtig, dass es den GTM auch in diesem besonderen Jahr gibt!

Für uns ist das Anlass genug, heute etwas näher auf die ausländischen Quellmärkte zu blicken. Immerhin können seit 15. Juni Urlaubsgäste aus mehr als 30 europäischen Ländern wieder ohne jede Einschränkung nach Baden-Württemberg reisen. Einen guten Überblick zur neu erlangten Reisefreiheit und zur Situation in den einzelnen Ländern vermittelt die eigens hierfür aufgelegte Webseite der Europäischen Union.

Auch wenn der Weg zurück zur Normalität noch weit ist: Für die internationale Marktbearbeitung ergeben sich nun gänzlich neue Möglichkeiten. Nicht zuletzt deshalb, weil Deutschland laut einer Umfrage der DZT im Ausland momentan als das sicherste Reiseland wahrgenommen wird. Bei allen dramatischen Einbrüchen des Reisegeschäfts führt uns das vor Augen, wie gut wir in Deutschland bislang durch diese Krise kommen. Und es stimmt uns zuversichtlich, dass Baden-Württemberg im internationalen Reiseverkehr bald wieder eine wichtige Rolle spielen kann.

Denn selbst wenn viele Deutsche in diesem Sommer die eigene Heimat als Reiseziel entdecken sollten, bleiben wir auch künftig auf Gäste aus dem Ausland angewiesen. Vor Corona kam fast jeder vierte Übernachtungsgast aus einem anderen Land. Vermutlich wird es lange dauern, bis wir an diese Zahlen wieder anknüpfen können. Und es wird trotz der guten Umfragewerte keine einfache Aufgabe, ausländische Gäste wieder in größerer Zahl für einen Urlaub in Baden-Württemberg zu begeistern.

Doch zum Glück sind wir im Auslandsmarketing seit vielen Jahren sehr gut aufgestellt und bestens vernetzt. Auch während der letzten Monate haben wir die entsprechenden Kontakte nie einschlafen lassen und können nun umso schneller wieder durchstarten. Inzwischen laufen etwa die Vorbereitungen für erste internationale Pressereisen auf Hochtouren. Ab Juli werden individuelle Recherchen und auch Gruppenpressereisen aus verschiedenen europäischen Märkten wieder durchgeführt. Grenzöffnungen und die jüngsten Lockerungen der Corona-Verordnungen machen dies endlich wieder möglich.

Während damit zumindest erste direkte Kontakte wieder stattfinden und wir vor Ort unsere Destinationen vorstellen können, bleiben im Auslandsmarketing digitale Angebote weiterhin unverzichtbar. Unser Auslandsteam hat kreative Veranstaltungsformate entwickelt, mit denen wir nach und nach an den Start gehen und in unseren Kernmärkten als Urlaubsziel im Gespräch bleiben. Digitale Pressebriefings, Webinare und virtuelle Roadshows bestimmen dabei nicht nur in Spanien, den Niederlanden oder der Schweiz die internationale Marktbearbeitung. Auch in Überseemärkten wie China oder den USA möchten wir mit solchen Formaten im direkten Austausch mit Medien und Reiseindustrie bleiben.

Nachdem aus Europa die ersten Urlaubsgäste wieder zurück sind, bleibt für die Fernmärkte allerdings Geduld angesagt. Immerhin plant die EU, ab Juli den Einreisestopp aus Drittstaaten nach und nach zu lockern. Zum Schluss sei daher noch einmal auf die DZT verwiesen, auf deren Seite man laufend aktualisierte Informationen zur Situation in Deutschlands TOP 15 Märkten finden kann.

Im internationalen Reiseverkehr sind es somit immer noch kleine Schritte, mit denen wir uns begnügen müssen. Vor dem Hintergrund der globalen Dimension der Corona-Pandemie können uns aber auch diese kleinen Schritte optimistisch stimmen, dass es für den internationalen Tourismus bald wieder eine Perspektive geben wird.

 

An dieser Stelle informiert Andreas Braun immer dienstags über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise. Anregungen und Kritik sind erwünscht und sehr willkommen.


Autor(in): Andreas Braun
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Geschäftsführer
E-Mail: a.braun@tourismus-bw.de
Telefon: +49 (0)711 / 23858-20
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel

Ähnliche Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login