„Zwei Städte, ein Erlebnis!“: Mannheim und Heidelberg setzen Kooperation fort und werben deutschlandweit gemeinsam für Touren-Pakete

22. Juli 2020
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Die beiden Nachbarstädte Mannheim und Heidelberg setzen passend zur beginnenden Ferienzeit auf eine Kooperation, die in Deutschland einmalig ist. Unter dem Slogan „Zwei Städte, ein Erlebnis!“ präsentieren sie sich als gemeinsames Reiseziel und bieten ab sofort Touren-Pakete zu verschiedenen Themenschwerpunkten an: „Natur in der Stadt erleben“ lautet das Motto eines der Angebote. Mit den organisierten Touren können Besucher*innen die Vielfalt beider Städte kennen lernen – individuell oder in Begleitung, jede Stadt für sich oder in Kombination.

Bereits zu Beginn dieses Jahres präsentierten sich beide Städte mit einem gemeinsamen Stand auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. Die neue Kampagne ist damit die Fortsetzung einer bestehenden, erfolgreichen Kooperation der Nachbarstädte, die nur knapp 20 Kilometer voneinander entfernt liegen. Zusätzlich zu der gemeinsamen Bewerbung als ein Reiseziel bieten sie nun auch sich ergänzende buchbare Produkte an.

„Deutschland ist ein Land der Städte. Was liegt nun näher, als gerade in diesem Jahr diese beiden Städte in der Metropolregion Rhein-Neckar neu zu entdecken? Dabei sprechen wir vor allem Familien an, denen wir Natur mitten in der Stadt, Aktionen und neue Erlebnisse in beiden Städten bieten. Mit den neu entwickelten Touren können Gäste ihre Reise individuell und im Kreise der Familie und Freunde gestalten, ganz nach ihrem persönlichen Geschmack“, erklärt Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH. „Zusammen haben wir ein noch größeres Potenzial, Gäste anzuziehen und ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.“

Mathias Schiemer, Geschäftsführer der Heidelberg Marketing GmbH, ergänzt: „Dieses Jahr möchten alle wieder das Reisen und die Städte genießen und gleichzeitig gilt es gerade jetzt, besondere Anforderungen zu erfüllen. Heidelberg und Mannheim bewerben die neuen Angebote im gesamten Bundesgebiet sowie punktuell auch über die Grenzen hinaus. Wir sind aufgrund der zentralen Lage für lokale Gäste, die Naherholung suchen, als auch für Übernachtungsgäste ein attraktives Ziel. Die zwei Städte sind sich auf der einen Seite sehr nah, sodass man sich aus dem umfangreichen Angebot beider Städte das Passendste auswählen kann. Gleichzeitig bieten wir mit unserem Umland und den über beide Stadtgebiete weitläufig verteilten Sehenswürdigkeiten auch genug Raum für jeden Besucher, sich individuell zu entfalten. Wir sind daher mit Abstand eines der schönsten Reiseziele.“

Herzstück des gemeinsamen Produktportfolios ist das Mannheim-/Heidelberg-Paket „Moderne trifft Romantik“, das sowohl eine geführte Tour in Mannheim als auch eine in Heidelberg enthält. „STADT.WAND.KUNST“ heißt der Programmpunkt, der den Gästen die einzigartige Open Urban Art Gallery Mannheim näher bringt. Hier wird Kunst im wahrsten Sinne des Wortes groß geschrieben: Haushoch erstrecken sich die Gemälde von Streetart-Künstlern, die die Wände ganzer Wohnblöcke zieren. Klassischer geht es dann weiter, wenn man die wenigen Kilometer den Neckar entlang nach Heidelberg reist. Das Schloss ist ohne Zweifel das Wahrzeichen der Stadt. Es inspirierte schon die Künstler der Romantik und beflügelt bis heute die Fantasie der Besucher Heidelbergs. Eine exklusive Führung, beginnend mit einer Bergbahn-Fahrt entlockt dem alten Gemäuer so manches Geheimnis und ist spannend für Jung und Alt.

Darüber hinaus legen die beiden Städte mit den Touren-Paketen zu fünf verschiedenen Themenschwerpunkten den Fokus auf Angebote, die ähnlich und doch jeweils einzigartig in beiden Städten zu finden sind. Hier ergänzen sie sich durch ihre Nähe und die Möglichkeit, zwei oder mehr Angebote sowohl in Mannheim als auch in Heidelberg an nur einem Tag zu erleben.

Auf dem Programm der „NahTour“ beispielsweise steht in Mannheim der Besuch des Herzogenriedparks, in diesem gibt es neben jeder Menge Natur auch das „Wunder von Mannheim“ zu bestaunen – die Multihalle ist die größte Holzgitterschalenkonstruktion der Welt und ein architektonisches Meisterwerk Frei Ottos. Ausgestattet mit einem Picknickkorb des Restaurants „Die Metzgerei“, der nicht nur – wie der Name es vermuten ließe – Fleischliebhabern viele Leckereien bietet, geht es für ein Picknick an das Rheinufer. Die Stationen lassen sich hervorragend mit einer Radtour verbinden. Alle Programmpunkte der Tour sind mit einem Klick komfortabel buchbar. Zusätzlich zu den festen Programmbestandteilen gibt es zahlreiche ergänzende Tipps, wie und wo sich die Natur Mannheims entdecken lässt. Und das sind jede Menge, schließlich besteht die Stadt mit ihren Rheinauen und Waldgebieten zu fast einem Drittel aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten.

In Heidelberg begeben sich die Gäste auf der „NahTour“ erst einmal in die Höhe, wenn sie bei einer geführten Tour über den berühmten Philosophenweg zur Benediktinerabtei Stift Neuburg wandern. Dabei gibt es die „Neuenheimer Schweiz“, ein eindrucksvolles Naturschutzgebiet mit schönen Ausblicken ins Neckartal zu entdecken. Am Ziel kann man sich nach der Wanderung stärken und die Klosterkirche besichtigen. Alternativ darf man sich auf eine geführte Radtour einlassen. Ganz Wagemutige trauen sich sogar auf ein anderes Zweirad: Heidelberg lässt sich ebenfalls auf einem Segway erkunden. Die fast zweistündigen Touren beginnen und enden in der Altstadt und führen durch verschiedene Stadtteile.

Zusätzlich zur „NahTour“ stehen vier weitere Pakete zur Auswahl: „ArchitekTour“, „FamilyTour“, „GastroTour“ und „KulTour“.

Über die Webseite www.mannheim-heidelberg.de sind die Angebote jeder Stadt buchbar.

Moderne trifft Romantik - Mannheim und Heidelberg

Die Städte Mannheim und Heidelberg passen trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiede perfekt zusammen.

 


Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login