Schwarzwald Tourismus erhält 400.000 Euro für zweite Neustart-Kampagne

22. Dezember 2020
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Mit Sondermitteln in Höhe von 400.000 Euro will die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) zum Ende des Corona-Lockdowns noch stärker für den Tourismus im Schwarzwald werben. Ermöglicht werden die zusätzlichen Marketingmaßnahmen durch das für Tourismus zuständige Ministerium für Justiz und Europaangelegenheiten. Tourismusminister Guido Wolf: „Wir wollen rechtzeitig und vor allem auch gemeinsam am Neustart für die Zeit nach der Krise arbeiten.

Jede der sechs regionalen Destinations-Management-Organisationen erhält dazu Sondermittel in Höhe von 400.000 Euro, bringt davon aber mindestens 100.000 Euro in eine große Landeskampagne der TMBW ein. Jeweils 300.000 Euro verbleiben der Region für eigene Marketingmaßnahmen zum „Restart“ nach den Corona-Einschränkungen.

STG-Geschäftsführer Hansjörg Mair dankte dem Ministerium für die Unterstützung: „Wir konnten bereits mit der im Mai dieses Jahres gestarteten Restart-Kampagne „Kuck Kuck“ für die teilnehmenden Orte und Gastgeber im Schwarzwald das Minus vor dem 2. Lockdown deutlich abfedern.“ Mit „Kuck Kuck 2.0“ solle im Frühsommer 2021 die Gästeansprache  intensiviert, durch zusätzliche Kommunikationsmaßnahmen flankiert und für weitere Zielgruppen angepasst werden.

Nach Angaben des STG-Geschäftsführers haben sich an der ersten Restart-Kampagne „Kuck Kuck“ zwischen Mai und August 2020 gut 650 Partner, überwiegend aus dem südlichen und mittleren Schwarzwald, teilweise auch mit eigenem Budget, beteiligt. Die Kosten für Kreation, Mediaplanung und Abwicklung hat die STG getragen. Mair: „Somit konnten die Investitionen der Partner zu 100 Prozent in die von ihnen gewählten Maßnahmen eingesteuert werden. Das wird auch bei Kuck Kuck 2.0 wieder so sein.

Landrat Frank Scherer, Aufsichtsratsvorsitzender der STG: “Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sind im Tourismus, in Hotellerie und Gastronomie tiefgreifend und ein Ende der Krise ist noch nicht abzusehen. Die zusätzlichen Marketingmittel können helfen, den Tourismus danach wieder auf die Erfolgsspur der letzten Jahre zu setzen.”

Wer mehr zur neuen Kampagnenplanung wissen will, kann sich ab Mitte Januar an STG-Marketingleiter Christoph Kunz, Tel. 0761.8964655, kunz@schwarzwald-tourismus.info wenden. Ein Reporting zur ersten Restart-Kampagne gibt es hier: Wie sind wir vorgegangen?


Autor(in): Wolfgang Weiler
Projekt D - die Kommunikationshelfer
E-Mail: weiler@schwarzwald-tourismus.info
Telefon: 0170 3422862
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login