Menü

DRV Onlinekurs zur Beantragung der Überbrückungshilfe III am 16. Februar

12. Februar 2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Seit dem 10. Februar kann auf dem bundeseinheitlichen Portal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) die Überbrückungshilfe III beantragt werden, wie das BMWI in einer Pressemitteilung verlauten ließ. Damit können Unternehmen, die von dem Lockdown stark betroffen sind, rückwirkend für die Zeit von November 2020 bis Ende Juni 2021 staatliche Unterstützung in Höhe von monatlich bis 1,5 Millionen Euro erhalten, die nicht zurückgezahlt werden muss. Die endgültige Entscheidung über die Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder soll ab März erfolgen. Bis dahin können Unternehmen Abschlagszahlungen in Höhe von bis zu 100.000 Euro erhalten.

Passend zur Freischaltung der Beantragung bietet der Deutsche Reiseverband (DRV) kommenden Dienstag, 16. Februar, von 14:00 bis 15:30 Uhr einen Onlinekurs zur Überbrückungshilfe III mit folgenden Themen an:

  • Förderhöhen und Beihilfe-Regelung für Unternehmen und verbundene Unternehmen
  • Ermittlung der förderfähigen Fixkosten
  • Entgangene Margen und Provisionen auf stornierte Reisen
  • Ermittlung und Zuordnung der externen und internen Ausfallkosten
  • Beantragung, Abschlagzahlung und Schlussabrechnung

Die Teilnahme ist für DRV-Mitglieder kostenfrei. Nicht-Mitglieder zahlen einen Beitrag in Höhe von 29 Euro.

Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie auf der Website des DRV.


Autor(in): Manuel Mielke
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Stabstelle Kommunikation & Koordination
E-Mail: m.mielke@tourismus-bw.de
Kategorien: Allgemein
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login