Menü

Qualitätsoffensive Landurlaub Oberschwaben-Allgäu

14. Juni 2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Die Oberschwaben Tourismus GmbH startet eine Qualitätsoffensive für Gastronomen und Gastgeber der Region Oberschwaben-Allgäu

Qualitätsurlaub auf dem Land: Perspektiven für das Gastgewerbe

Gastronomen sowie Gastgeber stärken und Perspektiven schaffen, das ist das Ziel der Qualitätsoffensive der Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) rund um das Themenfeld „Urlaub auf dem Land“. Bei einem virtuellen Workshop am 28. Juni 2021, von 14 bis 16 Uhr, haben nun Vertreterinnen und Vertreter aus dem Gastgewerbe und aus Beherbergungsbetrieben die Chance, Qualitätsinitiativen aus der Region und aus Baden-Württemberg kennen zu lernen und sich ihnen gegebenenfalls auch anzuschließen.

Die Oberschwaben Tourismus GmbH ist eine der sechs regionalen Destinationsmarketingorganisationen des Landes, die Sonderfördermittel für den Restart des Tourismus von der Landesregierung erhalten. Damit hat sie die Möglichkeit umfangreiche Marketingmaßnahmen zu finanzieren, um den unter der Corona-Pandemie leidenden Tourismus zu unterstützen. Dazu wurde auch die Kampagne „Urlaub auf dem Land in Oberschwaben-Allgäu“ entwickelt. Sie rückt unter anderem die Themen „ländliche Idylle“ und „Regionalität“ in den Fokus.

Gastronomen und Gastgeber haben nun die Chance, Teil dieser für den Sommer und Herbst 2021 sowie Frühjahr 2022 vorgesehenen Landurlaub-Kampagne zu werden: Um die Unternehmen bei der Umsetzung von Qualitätsstandards zu unterstützen, veranstaltet die OTG in Zusammenarbeit mit den Initiativen „Schmeck den Süden e. V.“, „LandZunge e. V.“,„Urlaub auf dem Bauernhof in Baden-Württemberg e. V.“ und dem Deutschen Tourismusverband (DTV) einen virtuellen Qualitätsworkshop. Er findet am 28. Juni von 14 bis 16 Uhr statt und richtet sich an Gastronomen und Gastgeber aus den Landkreisen Ravensburg, Biberach und Sigmaringen.

„Wir sehen diesen Workshop zunächst als hervorragende Möglichkeit zur zielgenauen Information für unsere Gastronomen und Gastgeber. Denn jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält innerhalb von nur zwei Stunden einen guten Überblick über die verschiedenen Qualitätssiegel und ganz viele Anregungen für das eigene Unternehmen,“ erläutert Petra Misch, Geschäftsführerin der Oberschwaben Tourismus GmbH. „Gleichzeitig freuen wir uns natürlich, wenn sich möglichst viele der Partner für eine Teilnahme an einer der Initiativen entscheiden,“ so Misch weiter. „Denn das hebt die Angebotsqualität sowohl der einzelnen Betriebe als auch unserer gesamten Destination. Diese Siegel zeigen die bereits vorhandene Qualität in einem wichtigen Positionierungsfeld und macht sie gleichzeitig für Gäste attraktiv und deutlich sichtbar.“

Der Workshop wird organisiert in Kooperation mit dem Digitalen Zukunftszentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch. Nach einer kurzen Begrüßung geben Svenja Hertweck, Projektmanagerin „Kultur & Genuss“, und Anja Hemmerich, Projektmanagerin „familien-ferien“, beide von der Tourismus Marketing Baden-Württemberg GmbH, einen Überblick über die Bedeutung der Themen „Landurlaub“ und „Kulinarik“ für den Baden-Württemberg-Tourismus. Im Anschluss teilen sich Gastronomen und Gastgeber in zwei virtuelle Workshopräume auf. Im Raum 1 „Gastronomie“ stellen Regina Autenrieth und Andrea Motzer die Initiative „Schmeck den Süden e.V.“ vor und Franz Christberger vom „Gasthof Lamm“ in Wangen im Allgäu berichtet aus seiner langjährigen Praxiserfahrung als „Schmeck den Süden“-Betrieb. Im Anschluss präsentieren Marlies Fimpel und Horst Schmidt die Initiative „LandZunge e. V.“. und informieren über die Beteiligungsmöglichkeiten.

In Raum 2 „Gastgeber“ beginnt Sara Lorenz mit der Präsentation der DTV-Klassifizierung. Hierauf aufbauend stellt Nancy Weisshaar die Initiative „Urlaub auf dem Bauernhof in Baden-Württemberg e. V.“, die verschiedenen Auszeichnungen und ihre Vorteile für Ferienhöfe, Ferienwohnungen und Privatunterkünfte vor und informiert über die Kriterien einer Mitgliedschaft. Zudem ist hier ein kleiner Exkurs zur Relevanz der Online-Buchbarkeit, gerade auch für kleinere Beherbergungsanbieter, durch die OTG vorgesehen.

Alle Unternehmen, die sich anschließend für eine Teilnahme an einer der vorgestellten Initiativen entscheiden, werden im Rahmen der umfassenden Marketingkampagne „Urlaub auf dem Land in Oberschwaben-Allgäu“ kommuniziert und in die Werbemaßnahmen für die Region integriert. Ziel ist es dabei, eine langfristige Zusammenarbeit mit den Betrieben auf die Beine zu stellen, die auch über die Kampagne hinaus fortgeführt werden kann.

Die ersten 15 Gastronomiebetriebe, die sich im Anschluss an den Workshop für die Zertifizierung durch die Initiative „Schmeck den Süden e. V.“ entscheiden und den Nachweis über die umgesetzte Zertifizierung bei der Oberschwaben Tourismus GmbH einreichen, können sich außerdem über einen kleinen Zuschuss freuen: Sie erhalten die einmalige Aufnahmegebühr in den Verein von 70 Euro von der OTG erstattet.

Der Workshop wird über Zoom abgehalten: Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.oberschwaben-tourismus.de/QualitaetsoffensiveLandurlaub. Mehr Informationen erhalten interessierte Gastronomen und Gastgeber bei der Oberschwaben Tourismus GmbH, Rowena Giesin, Tel. 07583 93638-20, giesin@oberschwaben-tourismus.de.

 

Tourismus-Restart in der Region Oberschwaben-Allgäu

400.000 Euro wurden vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Tourismus-Restart jeweils für die sechs regionalen Destinationsmanagementorganisationen bewilligt. Die Oberschwaben Tourismus GmbH setzt die Mittel insbesondere für vier große touristische Projekte ein.

Ziel ist es, den Ausflugs- und Urlaubstourismus in Oberschwaben und im Württembergischen Allgäu zu fördern und gleichzeitig auch den Bewohnerinnen und Bewohnern der Region die vielen Möglichkeiten des „Urlaubs vor der Haustür“ nahe zu bringen.

Baustein eins umfasst eine Kampagne, die das Thema „Urlaub auf dem Land in Oberschwaben-Allgäu“ 2021/2022 in den Fokus der Marketingaktivitäten stellt. Dazu gehört auch eine Qualitätsoffensive für Ferienwohnungen, -höfe und -häuser sowie für regionale Gastronomen, die deren Wettbewerbsfähigkeit steigern und das Niveau der touristischen Angebote in der Region nach außen sichtbar machen soll.

Im zweiten Baustein wird neues Bild- und Bewegtbild-Material für die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu erstellt, um sich optimal für zukünftige Kommunikationsmaßnahmen aufzustellen. Denn gutes Bild- und Filmmaterial mit uneingeschränkten Nutzungsrechten wird im Marketing und im Wettbewerb mit anderen Regionen immer wichtiger. Auch hier gilt: Bilder sagen oft mehr als tausend Worte.

Der dritte große Baustein für den Restart umfasst eine große Qualitätsoffensive für den Radtourismus und im vierten Baustein schließt sich die Oberschwaben Tourismus GmbH einer Kampagne des Landes an, die alle von der Förderung begünstigten Tourismusregionen unterstützen. Die Kooperation auf Landesebene ist besonders wichtig, um eine hohe Reichweite und gute Sichtbarkeit bei den Gästen zu erzielen.

 

Oberschwaben Tourismus GmbH in Kürze
Die Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) mit Sitz im Kloster Schussenried in Bad Schussenried ist der regionale Tourismusverband und die Dachmarketingorganisation für das Reisegebiet Oberschwaben und Württembergisches Allgäu. Die OTG wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 28. Juni 2006 als Zusammenschluss der Tourismusgesellschaft Oberschwaben (TGO) und der Zielgebietsagentur Allgäu und Oberschwaben der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT GmbH) gegründet. Mit Gründung der Gesellschaft wurde das Ziel verfolgt, die übergeordneten touristischen Aufgaben in Oberschwaben und im Württembergischen Allgäu zu bündeln und eine gemeinsame, ansprechende Vermarktung der touristischen Produkte der Region zu entwickeln. Bis heute betreut die OTG das Reisegebiet Oberschwaben-Allgäu und ist als regionaler Tourismusverband für die Städte und Gemeinden der Landkreise Ravensburg, Biberach und den südlichen Teil des Landkreises Sigmaringen zuständig. Gesellschafter der OTG sind die drei Landkreise Biberach, Ravensburg, Sigmaringen sowie 65 Städte und Gemeinden und der Zweckverband Tourismus Württembergisches Allgäu.

Weitere Informationen zur Ferienregion unter:
www.oberschwaben-tourismus.de


Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login