Menü

Deutscher Städtetag veröffentlicht Positionspapier zur “Zukunft der Innenstadt”

27. Juli 2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

“Städte sind Orte für Menschen. Orte für Jung und Alt. Für Familien und Alleinstehende, zum Leben und zum Wohnen, genauso wie zum Arbeiten. Städte sind Orte für Bildung, Erholung, Events und Kultur”, sagt der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy. Im Deutschen Städtetag haben sich rund 3.400 Städte und Gemeinden mit fast 53 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern zusammengeschlossen, um gemeinsam die Angebote in den Innenstädten an die neuen Bedürfnisse und Erwartungen der Menschen anzupassen und diese Weiterentwicklung der Innenstädte und Stadtteilzentren zu gestalten.

Wie der Wandel der Innenstädte gelingen kann, zeigt der Deutsche Städtetag nun in seinem neuen Positionspapier “Zukunft der Innenstadt”.
Die Corona-Pandemie wirkt auf die Innenstädte als Entwicklungsbeschleuniger. Deshalb will der Deutsche Städtetag mit den neuen Innenstadt-Ideen und -konzepten ans Werk gehen, um die deutschen Städte zukunftsfähiger zu gestalten. Dazu gehört beispielsweise, die gemischte Nutzungen von Flächen besser zu ermöglichen, also die Themen Handel, Kultur, Arbeiten und Wohnen besser als bisher miteinander zu verzahnen.

 

INFORMATION

Zum Download: Das Positionspapier des Deutschen Städtetages “Zukunft der Innenstadt”


Autor(in): Manuel Mielke
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Stabstelle Kommunikation & Koordination
E-Mail: m.mielke@tourismus-bw.de
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login