Menü

Messung der Tourismusakzeptanz – Überdurchschnittlich hohe Tourismusakzeptanz in Baden-Württemberg im Bundeslandvergleich

6. Dezember 2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Die aktuelle Ausgabe des Marktforschungsnewsletters beschäftigt sich mit den Ergebnissen einer Studie zur Tourismusakzeptanz in Baden-Württemberg.

Die Zahl der Touristen im eigenen Wohnort wird insgesamt durch die Mehrheit der Einheimischen als „die richtige Menge“ eingestuft. Aber auch ein gutes Drittel der Einheimischen nimmt „zu wenige“ Touristen insgesamt wahr. Positive Effekte des Tourismus werden besonders im wirtschaftlichen Kontext gesehen. Negative Effekte, wie die Belastung der Natur oder mehr Verkehrsprobleme, werden auch genannt, jedoch in deutlich geringerer Ausprägung.

Einen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse und Ableitungen, grafisch aufbereitet und erläutert, stehen hier zum Download bereit:

Newsletter_BW_Tourimusakzeptanz

Quelle: Tourismusakzeptanz in der deutschsprachigen Wohnbevölkerung – Ergebnisse für Baden-Württemberg; Fachhochschule Westküste Deutsches Institut für Tourismusforschung (DITF) der FH Westküste


Autor(in): Verena Albrecht
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Wissensmanagement / Marktforschung
E-Mail: v.albrecht@tourismus-bw.de
Telefon: +49 (0)711 / 23858-51
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login