Menü

Barrierefreie Website – Hintergründe und Tipps

Barrierefreiheit hat viele Dimensionen. Viele Menschen verstehen unter diesem Begriff bauliche Maßnahmen wie Rampen statt Treppen, breite Türen oder abgesenkte Kanten. Während mobile Barrierefreiheit in Gebäuden, öffentlichen Plätzen und Mobilität bereits seit einigen Jahren mitgedacht wird, steht die digitale Barrierefreiheit noch am Anfang. Doch Inklusion funktioniert nur, wenn alle Einrichtungen, Angebote, Informationen und Serviceleistungen für alle ohne fremde Hilfe zugänglich sind. Deshalb gewinnt barrierefreies Internet mehr und mehr an Relevanz.

Was bedeutet Barrierefreiheit für die Website?

Eine barrierefreie Website erleichtert den Zugang zu Informationen und Services unabhängig von einer Einschränkung oder Behinderung.

Wer ist zu einer barrierefreien Website verpflichtet?

Stand heute sind öffentliche Webseiten über die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) gesetzlich zu einem gewissen Standard an Barrierefreiheit verpflichtet. Durch den European Accessibility Act (EAA) wird dies voraussichtlich ab 2025 auch auf private Webauftritte ab einer gewissen Größe ausgeweitet. Die genauen Details der Umsetzung stehen noch nicht fest. Aktuell sind daher die meisten touristischen Websites noch nicht betroffen. Eine freiwillige Umsetzung unterstützt jedoch Barrierefreiheit auch im Online-Bereich. Gleichzeitig sind Website-Betreibende so bereits auf eine mögliche gesetzliche Verpflichtung vorbereitet.

Wo liegen die Herausforderungen für eine barrierefreie Website?

Website-Betreibende sind mit einer Vielzahl verschiedener Nutzergruppen und ihren individuellen Bedürfnissen konfrontiert. Sehbehinderungen oder kognitive Einschränkungen erschweren beispielsweise den Zugang zur Website. Hier helfen schon kleine Anpassungen, , wie zum Beispiel den Kontrast oder die Größe zu verändern. Oftmals kollidiert dies bei der Umsetzung mit dem Grunddesign einer Website oder dem eigenen Corporate Design. Vor allem stellt sich dann die Frage, welche Optimierungen im Fokus stehen sollten.

Was können Website-Betreibende schon heute umsetzen?

Es gibt sogenannte Assistenzsoftware-Lösungen, mit denen Nutzende ganz einfach Anpassungen auf der Website an die eigenen Bedürfnisse vornehmen können. Die Website muss sich nicht an die Assistenzsoftware anpassen, das Grunddesign muss sich nicht verändern. Die Nutzungsgebühren und Auswirkungen auf die Website-Performance sind dabei unterschiedlich und sollten vorher verglichen werden.

Best Practice – Wie kann so eine Lösung aussehen?

Aktuell setzt die TMBW auf ihrer Webseite die Assistenzsoftware-Lösung von Eye Able ein. Die Integration erfolgte über einen zweizeiligen Code auf der Website. Das Icon befindet sich rechts unter dem Menü. Den Website-Gästen stehen nun über 25 Funktionen zur Verfügung, um die Web-Oberfläche den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Dies erfolgt unabhängig von Browser und Endgerät. Alle Updates und Support sind inklusive, so bleibt die eingesetzte Lösung immer auf dem neusten Stand. Auch die Performance der Website hat sich durch die Implementierung nicht verändert.

Welche Investitionen sind nötig?

Für die Nutzung von Eye-Able fallen jährliche Lizenzkosten an, die sich an der Größe einer Website orientieren. Für die Einrichtung und Optimierung der Eye-Able Assistenzsoftware entsteht eine einmalige Anpassungspauschale. Während des kompletten Set-Up-Prozesses kümmern sich Expertinnen und Experten um einen reibungslosen Ablauf. Der Arbeitsaufwand für die Website-Betreibenden ist gering.

Benefit für touristische Leistungsträger und Leistungsträgerinnen in Baden-Württemberg:

Im Rahmen der Kooperation mit Eye-Able erhalten Interessierte aus der Tourismusbranche in Baden-Württemberg derzeit bis zu 30 Prozent Nachlass bei der Einrichtung der Eye-Able Software. Nehmen Sie bei Interesse gerne Kontakt mit uns auf.

Katrin Grunow
Email: k.grunow@tourismus-bw.de

 

INFO

Weitere Informationen rund um das Thema barrierefreie Website gibt unter eye-able.com.



Autor(in): Marina Zec
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Online Marketing Manager
E-Mail: m.zec@tourismus-bw.de
Telefon: +49 711 238 58 66
Kategorien:
Barrierefreiheit


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel