Menü

Rückblick: Kooperationsveranstaltung Auslandsmarketing

Am 3. November 2022 hat die erste Kooperationsveranstaltung fürs Auslandsmarketing im Europa-Park stattgefunden.

Ziel der Veranstaltung war es, zum einen Einblicke in unsere Nahmärkte durch Keynote-Speaker aus der Schweiz, Österreich, den Niederlanden und Frankreich zu geben. Zum anderen standen das Networking und die neuen Beteiligungsangebote der TMBW für 2023 im Fokus.

Laut Kai Uwe Leonhard von der Agentur tourmark aus der Schweiz zählen die Schweizer Gäste vom Pro-Kopf-Volumen her zu den ausgabefreudigsten Zielgruppen in Baden-Württemberg. Die hohen finanziellen Rücklagen der Schweizerinnen und Schweizer aufgrund der Corona-Beschränkungen 2020 und 2021 werden nun in Reisen investiert (das Luxus-Reisesegment gewinnt an Bedeutung). Es ist zudem ein verstärkter Trend hin zu erdgebundenen Reisen (per PKW und Bahn) sowie nachhaltigen Angeboten zu erkennen. Der außergewöhnlich starke Franken beschert Schweizern in Deutschland zudem ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank dieser Ausgangslage erwartet Leonhard auch 2023 eine deutliche Steigerung der Schweizer Übernachtungen in den Nachbarländern, darunter natürlich auch Deutschland bzw. Baden-Württemberg.

Aus Österreich war Bettina Perlot von der Agentur HMC vor Ort und hat den Teilnehmenden einen Einblick in den Markt gegeben. Die Österreicherinnen und  Österreicher sind trotz Krise weiter gerne unterwegs, rund 66 Prozent wollen 2023 verreisen. Deutschland liegt aktuell unter den Top 5 der Reiseziele für Österreich, die bevorzugten Transportmittel sind das Auto und die Bahn. Zudem sind die Österreicher trotz multipler Krisen weiterhin ausgabefreudig: Pro Person werden rund 2.000 Euro pro Aufenthalt ausgegeben. Laut Perlot zeichnet sich eine positive touristische Entwicklung ab: Die Lust zu reisen ist und bleibt ungebrochen! Trotz steigender Urlaubskosten wünschen sich viele die positiven Effekte des Reisens auf die körperliche und seelische Gesundheit. Es bleibt aber bei kurzfristigen Buchungen und dem Wunsch nach flexiblen Stornobedingungen. Zu den wichtigsten Reisemotiven der Österreicher gehören neben dem klassischen Aktiv- und Erholungsurlaub auch Kultur-, Besichtigungs- und Städtereisen.

Fanny Tesson von der französischen Agentur Article Onze gab einen Einblick in die derzeitige Situation in Frankreich und darüber hinaus Tipps zur zielgerichteten Marktbearbeitung. Demnach sind zwischen Juni und August dieses Jahres 7 von 10 Franzosen in den Urlaub gefahren, 2021 waren es noch 6 von 10. Ein starkes Wachstum ist bei den Mittelstreckenzielen auf Kosten der Langstrecken zu erkennen. Die französische Bahngesellschaft SNCF verzeichnet Rekord-Fahrgastzahlen mit 23 Millionen verkauften Fahrkarten für Juli und August 2022, was einer Steigerung von 10 Prozent gegenüber 2019 entspricht. Französinnen und Franzosen verbringen ihren Urlaub hauptsächlich mit der Familie oder ihrem Partner und bevorzugen hierbei Städtereisen, Aktiv- oder Strandurlaub.

Der immer wichtiger werdende Quellmarkt Niederlande war durch Manuela Hagener von der DZT Niederlande vertreten. Ihr Ausblick: Die Niederlande sind “on the route to recovery” und damit weiterhin auch für Baden-Württemberg von enormer Bedeutung. Die Reiselust der Niederländerinnen und Niederländer ist ungebrochen, Deutschland – und damit Baden-Württemberg – sind weiterhin in einer sehr guten Wettbewerbsposition. Laut einer brandneuen repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK ist Deutschland erstmals das Reiseziel Nummer eins für den Sommerurlaub 2023.

 

Alle Präsentationen der Referierenden können Sie hier herunterladen: Präsentation

Wir bitten darum, diese nur für interne Zwecke zu verwenden. Bei Verwendung der Daten bitte immer die dazugehörige Quelle angeben.

Bei der Kooperationsveranstaltung wurden darüber hinaus die Beteiligungsangebote der TMBW vorgestellt. Diese finden Sie hier im Tourismusnetzwerk: Beteiligungsangebote 2023

Als Auslandsmarketing-Team möchten wir nochmal die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Teilnehmenden zu bedanken! Der Austausch lässt uns positiv in das neue Jahr blicken. Wir möchten auch dem Europa-Park danken, dass wir die wunderbaren Räumlichkeiten nutzen durften und den Tag nach der Veranstaltung gemeinsam im Park ausklingen lassen konnten.



Autor(in): Anna Wagner
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Auslandsmarketing CH / AT / FR / NL / BE
E-Mail: a.wagner@tourismus-bw.de
Telefon: +49 711 23858-68
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel