Menü

Albsteig (HW1) erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet

Beitragsbild: Schwäbischer Albverein

Der Albsteig, auch bekannt als HW1, ist der wohl bekannteste und eindrucksvollste Fernwanderweg der Schwäbischen Alb. Große Teile des Weges wandert man auf naturbelassenen Pfaden, immer wieder direkt an der Abbruchkante des Albtraufs entlang. Der Weg führt auf 358 Kilometern in 16 Etappen von Donauwörth nach Tuttlingen. Gesäumt von unzähligen Ausblicken erwandert man auf diesem Weg die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Schwäbischen Alb. Nun wurde der Albsteig vom Deutschen Wanderverband erneut geprüft und erfolgreich als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ rezertifiziert. Die feierliche Urkundenübergabe fand am 14.01. auf der CMT in Stuttgart statt.

Der Albsteig erhielt das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ mittweile zum fünften Mal. Das Zertifikat muss alle drei Jahre erneuert werden. Es garantiert eine gute Markierung sowie zahlreiche Attraktionen entlang des Wegs. Die Prüfer des Deutschen Wanderverbands, die die Strecke in Teilen abgelaufen sind, zeigten sich sehr zufrieden mit dem Zustand und der Attraktivität des Wegs.

„Der HW1 ist sicherlich einer der schönsten und bestmarkierten Wege in unserem Vereinsgebiet“, erklärt Martina Steinmetz, Wegereferentin des Schwäbischen Albvereins, und hob die Leistung von Hauptfachwart für Wege Gerhard Stolz und aller Wegewarte vor Ort hervor. „Nur durch ihr Engagement können wir ein Wegenetz in dieser Qualität garantieren.“

 

Foto: Heiko Zeeb vom Schwäbischen Alb Tourismusverband (SAT) und Hauptfachwart für Wege Gerhard Stolz vom Schwäbischen Albverein nehmen die Zertifizierungsurkunde für den Albsteig entgegen. Überreicht wurde sie von Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands und des Schwäbischen Albvereins. (v.l.n.r.). Copyright: Schwäbischer Albverein



Autor(in): Julia Metzmann
Schwäbische Alb Tourismus
Referentin PR / Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: metzmann@schwaebischealb.de
Telefon: +49 (0) 7125 / 93 930 – 24


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel