Menü

Bundesverband Deutsche Mittelgebirge zu Gast beim Schwäbische Alb Tourismus

28.06.2023

Zur jährlichen Klosterklausur des Bundesverbands Deutscher Mittelgebirge trafen sich vom 25. bis 27. Juni 25 Tourismusverbände aus ganz Deutschland auf der Schwäbischen Alb. Neben einem intensiven fachlichen Austausch im Stift Urach durfte auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm nicht fehlen.

Die deutschen Mittelgebirge decken nahezu die gesamte Fläche Deutschlands ab und vereinen mehr Übernachtungen als etwa der deutsche Alpenraum oder die Küsten von Nord- und Ostsee. Der Bundesverband Deutsche Mittelgebirge ist zuständig für den Austausch und die Vernetzung der Tourismusorganisationen sowie die Lobbyarbeit auf Bundesebene. Der Verband vereint insgesamt 25 Mitgliedsorganisationen, darunter neben der Schwäbischen Alb weitere renommierte Regionen wie der Bayerische Wald, die Eifel oder das Erzgebirge.

Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder in einer der Mitgliedsregionen zur gemeinsamen Klosterklausur, um sich intensiv zu einem aktuellen touristischen Thema auszutauschen. Dieses Jahr im Fokus: (Digitale) Gästekarten und ihre Einsatzmöglichkeiten im Bereich Mobilität, Gästebindung, Besucherlenkung und Marketing. Passend zum Jahresthema stellte Louis Schumann, Geschäftsführer des Schwäbische Alb Tourismus (SAT), den Touristikerinnen und Touristikern aus ganz Deutschland die Schwäbische Alb und ihre Gästekarte, die „AlbCard“, vor. „Der Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen beispielsweise zur Pfalzcard oder zur Bayerwald Card ist für uns unbeschreiblich wertvoll. Wir sind froh, Teil dieses Netzwerks zu sein und stolz, dass wir dieses Jahr als Gastgeber die Urlaubsregion Schwäbische Alb präsentieren durften,“ resümiert Schumann.

Der Stift Urach der evangelischen Landeskirche bot den Teilnehmenden den idealen Rahmen für das Treffen. Ein vom SAT organisiertes Rahmenprogramm mit Zugfahrt per AlbCard in die Outletcity Metzingen und einer geführten Wanderung zum Uracher Wasserfall rundeten das Programm ab.



Autor(in): Julia Metzmann
Schwäbische Alb Tourismus
Referentin PR / Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: metzmann@schwaebischealb.de
Telefon: +49 (0) 7125 / 93 930 – 24


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Artikel