Digitale Besucherlenkung

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

An dieser Stelle bündeln wir weiterführende Links zu den Themen Online-Ticketing und Digitale Besucherlenkung:

Die Onlinebuchungssysteme Regiondo  und Bookingkit bieten Destinationen und Leistungsträgern Onlinelösungen, die u.a. Online-Vorauszahlungen, Zeitfenster-Tickets oder ein Kapazitäts-Reporting ermöglichen. Der Ticketing-Anbieter Bookingkit hat aktuell Wiedereröffnungsstrategien veröffentlicht.

Speziell für Kommunen, die alternative Konzepte für Weihnachtsmärkte entwickeln, hat Bookingkit eine Task-Force speziell für Weihnachtsmärkte gebildet und greift dabei auf Gelerntes von vergangenem Sommer zurück. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Im Europa-Park in Rust werden Warteschlangen vor ausgewählten Attraktionen seit der Wiedereröffnung durch die neue App Virtual Line ersetzt. Um Missbrauch zu vermeiden, ist die App nur dann verwendbar, wenn der Park geöffnet hat und die Nutzer sich auf dem Gelände des Europa-Parks befinden. Darüber hinaus plant der Freizeitpark eine weitere Anwendung, die das Thema Social Distancing auf spielerische Art vermitteln soll. Die App Distance Radar soll künftig dazu anregen, Abstände während des Parkbesuchs einzuhalten.

Das Tübinger Softwareunternehmen HB Technologies AG bietet mit der App Digital-Queue eine mobile Lösung für die Entzerrung von Warteschlangen oder Wartebereichen. Die App ermöglicht es Kunden, sich per QR-Code in eine virtuelle Warteschlange einzutragen. Auch eine Nutzung im Tourismusbereich ist denkbar.

Warteschlangenmanagement in der Otletcity Metzingen

Die Outletcity Metzingen hat ein hybrides Warteschlangenmanagement entwickelt, das der Heterogenität der Besucher Rechnung trägt und sowohl digitale als auch analoge Elemente vereint. Physische Tickets werden an Wartende vor Geschäften mit hohem Besucheraufkommen ausgegeben und die darauf gedruckten Nummern nacheinander vom Personal aufgerufen bzw. auf Terminals vor den jeweiligen Stores angezeigt. Der QR-Code auf den Tickets kann von Besuchern mit dem eigenen Smartphone eingescannt und die jeweils durch einen Algorithmus berechnete Wartezeit abgelesen werden. Eine SMS-Benachrichtigung kurz vor Ende der Wartezeit kann nach Eingabe der Mobilfunknummer aktiviert werden. Durch den ausschließlichen Einsatz mobiler Endgeräte ist das System flexibel und autark. Es ist zudem an die digitale Besucherzählung der Outletcity gekoppelt. Die Einhaltung von Maximalkapazitäten der jeweiligen Ladengeschäfte sowie eine Entzerrung von Warteschlangen kann somit über ein einzelnes System sichergestellt werden.
Weitere Informationen zum digitalen Einlass-Service finden Sie auf der Infoseite der Outletcity Metzingen.

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login