Menü

Barrierefreier Tourismus

Beim Begriff barrierefreier Tourismus denken die meisten Menschen an Reisende mit Behinderung. Und tatsächlich gehört diese Gruppe auch zu den großen Profiteuren eines barrierefreien Angebotes. In Deutschland haben Rund 13 Prozent der Bevölkerung eine leichte oder schwere Behinderung.

Aber es sind nicht nur Gäste mit einer Behinderung, die von Barrierefreiheit profitieren. Auch ältere Menschen sowie Familien mit kleinen Kindern wünschen sich barrierefreie Angebote.

Da das Thema Barrierefreiheit im Baden-Württemberg Tourismus ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist, hat die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg den Leitfaden „Tourismus für Alle“ erstellt. Der Leitfaden dient als Orientierungshilfe für touristische Betriebe und Destinationen, die Komfort & Service für alle Gäste schaffen wollen.

Hier steht Ihnen der Leitfaden als interaktives PDF zum Download zur Verfügung:
Leitfaden “Tourismus für Alle”

Gedruckte Exemplare können gerne unter prospektservice@tourismus-bw.de angefordert werden.

 

Zertifizierung Reisen für Alle

 

Touristische Partner in Baden-Württemberg haben die Möglichkeit, ihre barrierefreien Angebote nach dem bundesweiten System »Reisen für Alle« erheben und zertifizieren zu lassen.

Das Kennzeichnungssystem soll durch geprüfte Qualität und einheitliche Darstellung verlässliche und detaillierte Informationen zur Nutz- und Erlebbarkeit touristischer Infrastruktur, Angebote und Dienstleistungen bereithalten – mit dem Ziel, Gästen eine zuverlässige Grundlage für ihre Reiseentscheidungen zu bieten.

Betriebe entlang der gesamten touristischen Servicekette können ihre Angebote deutschlandweit einheitlich erfassen, bewerten und zertifizieren lassen. Inbegriffen sind Kriterienkataloge und erhobene Informationen für Menschen mit Gehbehinderung, Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer, Menschen mit Hörbeeinträchtigungen, gehörlose Menschen, Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, Blinde und Menschen mit Sehbeeinträchtigungen.

Alle Erhebungen werden von speziell geschulten Personen durchgeführt. Teilnehmende Partner sind dazu verpflichtet, an einer Onlineschulung (kostenfrei) oder einer Präsenzschulung zum Thema »Reisen für Alle« teilzunehmen, und erhalten aussagekräftige Prüfberichte, die der Information von Gästen und Mitarbeitenden dienen.

Die Kennzeichnung hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Jeder teilnehmende Betrieb/Anbieter erhält mindestens die Auszeichnung »Information zur Barrierefreiheit« und kann seinen Gästen verlässliche und geprüfte Informationen zur Zugänglichkeit und Nutzbarkeit zur Verfügung stellen. Somit hat jeder Gast die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob das Angebot für ihn nutzbar oder eher ungeeignet ist.

Sollten zudem die Qualitätskriterien für eine oder mehrere Personengruppen erfüllt werden, erhält der Betrieb/Anbieter das Zeichen »Barrierefreiheit geprüft« und die entsprechenden Piktogramme.

Die Zertifizierung nach „Reisen für Alle“ in 5 Schritten

1. Kontaktaufnahme und Beauftragung
Kontaktieren Sie den für Sie zuständigen Lizenznehmer oder registrieren Sie sich in der Reisen-für-Alle-Datenbank. Sie erhalten ein unverbindliches Angebot und die Vereinbarung über die Erhebung und Kennzeichnung und können diese unterschrieben zurücksenden.

2. Erhebung
Ein zertifizierter Erheber erfasst vor Ort die Daten zur Barrierefreiheit Ihres Angebotes bzw. Betriebes.

3. Schulungsteilnahme
Mindestens ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin nimmt an der Online-Schulung oder an einer Präsenzschulung „Reisen für Alle“ teil.

4. Prüfbericht und Kennzeichnung
Die Prüfstelle (DSFT) wertet die Daten aus und ermittelt die Kennzeichnung. Sie erhalten ein Zertifikat und Berichte für Ihre Kommunikation und zur Verbesserung.

5. Darstellung für Gäste/Kunden
Ihre (potentiellen) Gäste/Kunden können detaillierte, übersichtlich aufbereitete Informationen zur Barrierefreiheit Ihres Angebotes/Betriebes einsehen – auf Ihrer Internetseite und auf www.reisen-fuer-alle.de und weiteren Partnerseiten (Ihr Einverständnis vorausgesetzt)

Kosten und Leistungen

Für die Kennzeichnung erhebt die Prüfstelle ein Kennzeichnungsentgelt in Abhängigkeit von Größe und Komplexität Ihres Angebotes/Betriebes. Die genauen Kosten erhalten Sie mit dem unverbindlichen Angebot zugeschickt.

Detaillierte Informationen zur Zertifizierung finden Sie im Infopaket für Baden-Württemberg.

Ihre Ansprechpartnerin:

Katrin Grunow
Tourismus für Alle/ServiceQualität Deutschland
(Bürozeiten: Montag – Donnerstag)

Mail: k.grunow@tourismus-bw.de
Tel.: +49 711 238 58 22

Teilen über: