Die Internationale Bodenseeregion präsentiert die Höhepunkte und Neuigkeiten des Jahres 2018

13. März 2018
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Am Donnerstag, den 08.03.2018, präsentierte die internationale Bodenseeregion die Höhepunkte für das Tourismusjahr 2018 auf der Weltleitmesse des Tourismus (ITB) in Berlin. Die einzelnen Themen wurden in einer moderierten Runde vorgestellt und anschließend in inspirativen Einzelgesprächen vertieft. Rund 50 renommierte Vertreter von führenden Reisefachmedien folgten der Einladung der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT GmbH).

Das Bild zeigt die Teilnehmer der Bodensee Presse- und Fachgespräche 2018: v. l. n. r.: Jennifer Brosy (Tourist-Information Friedrichshafen), Renate Bachmann (Liechtenstein Marketing), Bettina Gräfin Bernadotte (Mainau GmbH), Jürgen Ammann (IBT GmbH), Leonie Eggert (IBT GmbH), Markus Böhm (IBT GmbH), Eric Thiel (Marketing und Tourismus Konstanz GmbH), Werner Fritschi (Thurbo AG).

Das Bodensee-Jahr 2018

2018 bietet die Bodenseeregion wieder volles Programm: Die Insel Mainau bringt afrikanische Natur- und Kultur an den Bodensee, das Fürstentum Liechtenstein präsentiert bei Themenwochen die Highlights seiner Bergwelt. Konstanz, die größte Stadt am See, fasziniert mit dem „Jahr der Kultur 2018“, die Zeppelinstadt Friedrichshafen mit einem modernen Musikfestival und innovativen Ausstellungen. Besonders entspannt sind die Hot Spots rund um den See mit dem Bodensee Ticket für Bahn, Bus und Fähre zu erreichen. Planung leicht gemacht: Auf einem neuen Online-Tourenportal stellen Urlauber und Einheimische schnell und bequem ihre Bodensee-Traumtour zusammen.
» Text- und Bildmaterial

Faszination Afrika auf der Insel Mainau

Die Insel Mainau widmet sich 2018 der vielfältigen Kultur und Natur des zweitgrößten Kontinents der Erde und stellt das Blumenjahr unter das Motto „Baobab und Bonobo – Faszination Afrika“. Bei Streifzügen durch den Park erwartet die Besucher eine dschungelartige Landschaft mit Orchideen ebenso wie eine vier Meter hohe Nachbildung der Cheops-Pyramide samt Sphinx aus Sand. Im Palmenhaus wird vom 16. März bis 6. Mai 2018 die Orchideenausstellung „Auf Tarzans Fensterbank“ gezeigt, zu sehen sind dort außerdem Aufnahmen von Bonobo-Affen des international renommierten Naturfotografen Christian Ziegler. Vor dem Barockschloss entsteht eine begehbare, ostafrikanische Graslandschaft einschließlich fünf stilisierter Großtiere der Savanne, im Schmetterlingshaus fliegen im Mai und Juni schwerpunktmäßig Falter aus Afrika. Eine Verbindung zwischen Bodensee und dem fernen Kontinent stellt im Sommer eine Schau über das Wanderverhalten von Vögeln und anderen Tieren her. Im Herbst zeigt die Blumeninsel eine Ausstellung zur Kaffeepflanze, die ursprünglich in Afrika beheimatet ist.
» Text- und Bildmaterial

Konstanz – die historische Kulturmetropole am Bodensee

An Fassaden, in den Straßen und Gassen, in den kleinen, feinen Museen und Galerien – überall trifft man in Konstanz auf kulturelle Schätze. 2018 zelebriert die größte Stadt am See das Finale des Jubiläums „600 Jahre Konstanzer Konzil“. Die neue Kulturbroschüre präsentiert passend dazu auf über 50 Seiten geballte Kulturinformationen und eine ausführliche Veranstaltungsübersicht. Highlights in diesem Jahr sind unter anderem Events wie die Oper „La Juive“, das Open-Air Theater „Cyrano de Bergerac“ auf dem Münsterplatz und die Sonderausstellung „Charakterköpfe – Bodenseegeschichte in Portraits, Miniaturen und frühen Fotografien“ im Rosgartenmuseum. Unter dem Motto „Konstanz Ahoi!“ stechen 2018 erstmals drei Genuss-Schiffe in See: Auf dem Bordmenü stehen eine Wein- und Käse-Degustation am 6. April, ein Gin-Tasting am 5. Oktober und ein Whisky-Tasting am 12. Oktober 2018. Facettenreiche Stadtführungen laden das gesamte Jahr über zur lebendigen Zeitreise durch die Konstanzer Geschichte ein. Und wer Konstanz aus der Vogelperspektive erleben möchte, geht auf virtuelle Tour mit den neuen 360-Grad Panoramen von Fotograf Achim Mende.
» Text- und Bildmaterial

Ferien nach Liechtensteiner Art

Das Fürstentum Liechtenstein ist die ideale Destination für Familien und Bergfans. Nun hat der Alpenstaat passende Themenwochen entwickelt. Anfang Juni steht das Thema „Berg-Erwachen“ im Fokus: In dieser Woche gehen Gäste mit der Natur auf Tuchfühlung und erleben das alpine Erwachen und Erblühen. Auch die aufregende Wanderung mit Steinadler und ein Murmeltier-Picknick sind Teil des Programms. Tägliches Waldbaden, Outdoor-Yoga und Kneipp-Übungen heißen die Highlights der „Alpin-Wellness-Wochen“. Während der Themenwoche „So schmecken die Berge – den Alpenkräutern auf der Spur“ erhalten Urlauber eine Einführung in die Welt der Bergkräuter, gehen auf Sammeltour und machen einen Kräuterkochkurs. Speziell für Kinder bietet das Fürstentum die „Berg-Geißlein-Abenteuerwochen“ an. Ein Forscherweg, Wald, Steine und Höhlen werden hier gemeinsam mit qualifizierten Kinderbetreuern erkundet. Die „Walser Sagenwochen“ richten sich ebenfalls an kleine Feriengäste: Bei drei geführten Sagenwanderungen, einem Sagen-Abend und einem Sagen-Theater werden die Kinder in die faszinierende Welt der Liechtensteiner Sagen entführt.
» Text- und Bildmaterial

Mit einem Ticket rund um den See

Einmal gekauft erspart es alle Tarifsorgen: Denn das Bodensee Ticket gilt über Grenzen hinweg, egal ob in der Schweiz, Österreich oder Deutschland. Es kann für einen oder drei Tage gelöst werden und ermöglicht ein echtes Interrail-Feeling. Urlaubsgäste können spontan aussteigen und frei entscheiden, wo es ihnen gefällt. Ob die Blumeninsel Mainau, das UNESCO Weltkulturerbe in St. Gallen oder der Bregenzer Hausberg Pfänder: Ausflugsziele lassen sich lässig kombinieren, ideal zum Entdecken der Dreiländerregion. Auch Einheimische fahren damit günstig, wer mag, in der Kleingruppe. Zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder zahlen an drei aufeinander folgenden Tagen nur 69 Euro oder 97 Franken. Radelfreunde können wiederum eine Fahrrad-Kombikarte kaufen, um sportliche Touren mit bequemer Weiter- oder Rückreise zu verbinden. Der Clou des Bodensee Tickets: Es gilt nicht nur für Bahn und Bus, sondern auch für zwei Fährverbindungen quer über den See.
» Text- und Bildmaterial

Zeppelinstadt Friedrichshafen: 30 Jahre Bodenseefestival und innovative Ausstellungen

Im 30. Jubiläumsjahr präsentiert das Bodenseefestival nicht nur klassische Musik, Ballett, Literatur und Theater, sondern auch DJ-Sessions. Rund um den See, mit Schwerpunkt in Friedrichshafen, stehen vom 5. bis 27. Mai 2018 unter dem Motto „Russland – Vorwärts zu neuen Ufern“ 60 Veranstaltungen auf dem Programm. Artists in Residence sind in diesem Jahr der Pianist Dmitry Masleev, Gewinner des Internationalen Tschaikowski Wettbewerb 2015, und Gabriel Prokofiev, Gründer des DJ-Kultformats „Nonclassical Club Nights“. Die Zeppelinstadt zeigt sich nicht nur musikalisch innovativ: Die Ausstellung „Innovationen! Zukunft als Ziel“ vom 18. Mai bis 4. November 2018 im Zeppelin Museum schildert die hundertjährige Innovationsgeschichte des Zeppelin-Konzerns, seiner Vorgänger, Nebenlinien und Nachfolger. Ein echter Senkrechtstarter steht 2018 im Dornier Museum im Zentrum des Interesses: Vor 50 Jahren absolvierte das erste und bis heute einzige Vertical Take-Off and Landing Transportflugzeug, die Dornier Do 31, ihren ersten vollständigen Flug und hält bis heute mehrere Weltrekorde. Ausgangspunkt für die Sonderausstellung „Wie kommt die Welt ins Kinderzimmer“ im Schulmuseum Friedrichshafen ist das 20-jährige Bestehen der Ravensburger-Buchreihe „Wieso? Weshalb? Warum?“, die kindgerecht Fragen des Alltags klärt.
» Text- und Bildmaterial

Per Klick zur Bodenseetour

Ob Familien-Radtour am Untersee, Themenwanderung im Thurgau oder Mountainbike-Runde in den Bergen Liechtensteins: Das neue Tourenportal der Vierländerregion Bodensee ist ein ausgeklügeltes Online-Planungstool für Outdoorfans. Rund 500 Touren in Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein stehen bereits jetzt zur Wahl und werden kontinuierlich ergänzt. Wanderer, Radfahrer und Tourenbegeisterte gelangen mit wenigen Klicks zu der Route, die ihren persönlichen Anforderungen am besten entspricht. Wer fündig geworden ist, dem wird die präferierte Tour anschaulich auf einer interaktiven Karte dargestellt. Alle wichtigen Informationen – inklusive Wegbeschreibung, Höhenprofil, aktuellen Bedingungen und Community-Bewertungen – können gemeinsam mit der Karte ausgedruckt und als GPX-Track auf alle gängigen Endgeräte heruntergeladen werden. Die Internationale Bodensee Tourismus GmbH möchte mit dem Tourenportal gezielt Reiseanlässe für eine grenzüberschreitende und vor allem nachhaltige Fortbewegung in naturnaher Umgebung schaffen. Angesprochen werden nicht nur Urlauber, auch Einheimische können mit diesem Tool ganz neue Ecken der Region erkunden. Einzusehen ist das Portal unter www.bodenseetouren.eu.
» Text- und Bildmaterial


Autor(in): Markus Boehm
IBT GmbH
E-Mail: boehm@bodensee.eu
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel

Ähnliche Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login