Veranstaltung “Mobilität organisieren auf dem Land: Wir kümmern uns drum” am 11.12.2019

29. Oktober 2019
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.

Auf dem Land mobil zu sein, die Abhängigkeit vom privaten Pkw zu verringern, beschäftigt längst nicht mehr nur die Verkehrsplanung. Im ganzen Land entstehen Ideen, Initiativen und Angebote, die durch lokale oder regionale Akteure entwickelt werden und Themen wie die Erreichbarkeit von Läden und Arztpraxen oder die Folgen von “Mobilitätsarmut” aufgreifen.

Dieses breite Interesse ist eine Chance, es sind damit jedoch auch Schwierigkeiten verbunden. So müssen sich die Aktiven vor Ort erst fachlich einarbeiten und ugewohnte Kooperationen entwickeln. Oft sind Trägerschaft und Finanzierung nicht gesichert. Häufig hängt es vom Engagement einzelner Menschen ab, ob sich aus groben Ideen tragfähige Lösungen entwickeln.

In der Regionalentwicklung hat sich für diese Personen der Begriff „Kümmerer*in” bzw. „Koordinator*in” etabliert. Man findet sie an den verschiedensten Stellen in Verwaltung, Verbänden, anderen Einrichtungen oder auf ehrenamtlicher Basis.

Trifft diese Beschreibung auf Sie zu? Haben Sie Erfahrung mit Mobilitätsthemen als „Quereinsteiger”?

Das Land Baden-Württemberg möchte die Themen Verkehr und Ländliche Entwicklung integriert weiterentwickeln. Die Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg, das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg laden Sie daher dazu ein, Ihre Erfahrungen als „Mobilitätskümmerer*in” im Forum „Mobilität organisieren auf dem Land“ einzubringen. Wo liegen die Stärken und Schwächen der Arbeit aus dieser Perspektive? Was läßt sich aus den bisherigen Erfahrungen für die Weiterentwicklung von Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement lernen? Diskutieren Sie mit!

Die Veranstaltung findet am 11. Dezember 2019 ab 10:00 Uhr in Stuttgart statt.

Weitere Informationen, den Veranstaltungsflyer sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter dem folgenden Link:

http://www.lel-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Akademie+Laendlicher+Raum/191211_Mobilitaet+organisieren_Kuemmerer

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts “KOMOBIL2035” der NVBW. Darin wird untersucht, wie Gemeinschaftsverkehre weiterentwickelt werden können – insbesondere auch durch neue Formen der Aufgabenverteilung zwischen Haupt- und Ehrenamt.

 


Autor(in): Mara Konrad
Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
E-Mail: mara.konrad@jum.bwl.de
Kategorien: Allgemein
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login