Menü

Bodensee Adventskalender auf Instagram

24 Reiseinspirationen für die Vierländerregion Bodensee

Grenzenlose Weihnachten am Bodensee: Die Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT GmbH) verschönert auch im Dezember 2022 die Wartezeit auf Heiligabend mit dem Bodensee Adventskalender auf dem Instagram-Account @bodensee.eu.

Märchenhafte Adventsmärkte direkt am Seeufer oder in historischen Altstädten, weihnachtliche Erlebnisse in festlich geschmückten Schlössern oder auf exklusiven Schiffen – all das und noch vieles mehr hat die Vierländerregion in der Adventszeit zu bieten. Dabei vereinen sich weihnachtliche Traditionen und kulinarische Leckereien aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zu einem zauberhaften Wintererlebnis. Informationen zu den Weihnachtsmärkten und winterlichen Highlights rund um den See sind auf www.bodensee.eu/weihnachten zu finden. Ab dem 1. Dezember 2022 verbreitet der liebevoll gestaltete Bodensee Adventskalender auf Instagram Vorfreude auf diese Weihnachtszeit. Gäste, Einheimische und alle, die den Bodensee lieben, finden dort 24 Inspirationen rund um den Advent in der Vierländerregion – und auch ausgewählte Preise sind an einzelnen Tagen zu gewinnen. So wird zum Beispiel die Bodensee Card PLUS 2022 mit freien Eintritten bei über 160 Ausflugszielen unter den Followern verlost. Wer sein Glück versuchen möchte, muss lediglich über 18 Jahre alt sein und mit dem Instagram-Account den Posts der IBT GmbH unter @bodensee.eu folgen.

Mit Tipps und Informationen rund um den Winter zwischen vier Ländern und einem See unterstreicht der Bodensee Adventskalender die Positionierung der Region als ganzjährige Urlaubsdestination und präsentiert ausgewählte Reiseanlässe für die kalte Jahreszeit. Wie der gesamte Inhalt auf @bodensee.eu ist auch der Adventskalender in englischer Sprache gestaltet, um die Vierländerregion Bodensee international und überregional zu vermarkten.



Autor(in): Markus Boehm
IBT GmbH
E-Mail: boehm@bodensee.eu


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel