Veröffentlichung der neuen Tourismuskonzeption für das Land Baden-Württemberg

16. Juli 2019

Am 16. Juli 2019 veröffentlichte das für den Tourismus zuständige Ministerium der Justiz und für Europa die neue Tourismuskonzeption für Baden-Württemberg.

Die Tourismuskonzeption kann auf der Website des Ministeriums heruntergeladen werden: Tourismuskonzeption Baden-Württemberg.

Tourismuskonzeption Baden-Württemberg

Tourismuskonzeption Baden-Württemberg

 

Landesweiter breit angelegter Beteiligungsprozess

Die neue Tourismuskonzeption wurde in einem beispiellosen Beteiligungsprozess erarbeitet. In diesem rund anderthalbjährigen Prozess hat das zuständige Ministerium der Justiz und für Europa gemeinsam mit den öffentlichen und privaten Akteurinnen und Akteuren der baden-württembergischen Tourismusbranche sowie den betroffenen Interessenverbänden unter gutachterlicher Begleitung von der dwif-Consulting GmbH und Tourismuszukunft die vorliegenden Resultate im Rahmen von diversen Veranstaltungsformaten (u.a. Themenworkshops & Regionalkonferenzen) erzielt.

Die Tourismuskonzeption richtet sich an die im Tourismus Aktiven und bildet den „strategischen Rahmen“ für die kommenden Jahre. Sie bietet den Akteurinnen und Akteuren aller Ebenen eine übersichtliche „Anleitung“, wie die anstehenden Handlungsfelder zukunftsorientiert anzugehen sind. Darüber hinaus beschreibt sie hierzu zentrale Maßnahmen, die eine positive Weiterentwicklung unterstützen sollen. Hierbei sind alle gefragt.

Minister Guido Wolf MdL mit der neuen Tourismuskonzeption

Minister Guido Wolf MdL mit der neuen Tourismuskonzeption

Strategische Handlungsfelder

In acht strategischen Handlungsfeldern geht die Tourismuskonzeption die zentralen Herausforderungen der Tourismusbranche für Baden-Württemberg an:

  • Markenlandschaft und zielgruppenorientiertes Themenmarketing
  • Optimierung der Organisationsstrukturen und Ausschöpfung der Finanzierungsmöglichkeiten
  • Förderung des Tourismusbewusstseins
  • Stärkung des Gastgewerbes
  • Strategische Weiterentwicklung der Freizeit- und Tourismusinfrastruktur
  • Digitalisierung – Anpassung an den Wandel
  • Grundprinzipien für alle Handlungsfelder: Qualität, Nachhaltigkeit und Einstellung auf den Klimawandel, Tourismus für Alle und Innovationen
  • Begleitendes Umsetzungsmanagement

 

In dem folgenden Video werden Ihnen die Inhalte der acht Handlungsfelder der Tourismuskonzeption prägnant vorgestellt:

 

 

Mehr Bewusstsein für die Leitökonomie Tourismus im Land

Der Tourismus ist ein starker Wirtschaftsfaktor im Land – die Zahlen der Studie Wirtschaftsfaktor Tourismus anlässlich der neuen Konzeption sind beeindruckend. Es gilt nun, mehr Bewusstsein für den Tourismus in der Politik, anderen Branchen und auch bei der Bevölkerung zu schaffen. Denn der Tourismus mit all seinen Einrichtungen und positiven Effekten nützt nicht nur unseren Gästen in ihrem Urlaub, sondern auch unseren Bewohnerinnen und Bewohnern rund ums Jahr. Gleichzeitig muss die lokale Bevölkerung in touristische Planungen einbezogen werden, um so die Akzeptanz neuer Entwicklungen zu gewährleisten.

 

Dies geht nur gemeinsam. Was Sie tun können, um den Tourismus im Land zu stärken, lesen Sie in der neuen Tourismuskonzeption Baden-Württemberg.

 


Autor(in): Anja Opper
Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
E-Mail: tourismuskonzeption-bw@tourismuszukunft.de
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login