Aktuelle Tourismusentwicklung

18. Juni 2020
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie hier.
Im Monat April 2020 ging das Gästeaufkommen in Baden-Württemberg um insgesamt 94,1 Prozent zurück, das Übernachtungsaufkommen um 88,3 Prozent, sodass insgesamt bei den Ankünften im Zeitraum Januar bis April 2020 ein Minus von 43,4 Prozent, bei den Übernachtungen ein Minus von 38,6 Prozent verzeichnet wurde. Das Volumen der Ankünfte liegt bei knapp 3,5 Mio., das der Übernachtungen bei 9,2 Mio., da im Januar und Februar die Ankünfte und Übernachtungen nochmal ein Wachstum verzeichneten.

Die Inlandsübernachtungen verbuchten in diesem Zeitraum ein Minus von 36,4 Prozent. Das Ausland bekommt die Auswirkungen noch etwas deutlicher zu spüren, die Übernachtungen sinken um minus 47,3 Prozent.

Von Januar bis April sind die für Baden-Württemberg wichtigsten Auslandsmärkte weiter eingebrochen. Die größten Rückgänge bei den Übernachtungen verzeichnen: Israel (-72,4%), China (-72,1%), Spanien (-55,2%), Indien (-55,2%), Arabische Golfstaaten (-54,4%), Italien (-54,2%), Schweiz (-53,1%), Japan (-52,7%) und UK (-51,7%).

Die Übersicht der aktuellen Ergebnisse finden Sie unter: https://bw.tourismusnetzwerk.info/inhalte/marktforschungstatistik/statistiken/

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, vorläufige Ergebnisse

Autor(in): Verena Albrecht
Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Wissensmanagement / Marktforschung
E-Mail: v.albrecht@tourismus-bw.de
Telefon: +49 (0)711 / 23858-51
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login